Soziale Betriebshilfe

Der Ausfall der Betriebleiterin oder des Betriebsleiters in einem landwirtschaftlichen Familienbetrieb - sei es durch Krankheit, Unfall, Tod oder auch Schwangerschaft - stellt schlagartig eine große Herausforderung dar. Denn die Tiere müssen trotzdem zuverlässig versorgt und die Felder bestellt werden.

Um in solchen Notsituationen unseren Mitgliedern Unterstützung zu bieten, vermitteln wir als Maschinen- und Betriebshilfsring Ebersberg / München-Ost e.V. Betriebshelfer/innen und Dorfhelferinnen. Die Koordination der Einsätze läuft direkt über unsere Geschäftsstelle, Kostenträger ist die landwirtschaftliche Sozialversicherung. Darüber hinaus übernehmen Dorfhelferinnen auch Einsätze in Privathaushalten, sofern dafür die Zusage des entsprechenden Versicherungsträgers gegeben ist.

Auch bei den Antragsformalitäten helfern wir. Entscheidend ist hierbei, dass zum Einsatzbeginn die ausgefallene Person sowie die Ersatzkraft bei der landwirtschaftlichen Sozialversicherung gemeldet werden. Eine vollständige Antragstellung ist dann als weiterer Schritt notwendig, wobei dies auch erst in den Folgetagen geschehen kann. Über die geleisteten Einsatzstunden ist ein Arbeitsnachweis zu führen. (siehe Downloadbereich unten)

 

Ansprechpartnerin zur soziale Betriebs- und Haushaltshilfe: